Ein Kurzer Rückblick

 

Am 24. 02. 1976 trafen sich die Vorgänger des Ischler Faschingsvereines - das "Närrische Volk vom Gries und Umgebung" - im "Narrenhaus Attwenger". Das Ergebnis war ein turbulenter Faschingdienstag im Gries.


  Man beschloß anschließend einen Verein zu gründen. Es wurden Statuten beschlossen und diese am 24. 08. 1976 der BH in Gmunden vorgelegt.
Es folgten die ersten Faschingseröffnungen im Bayrischen Hof mit dem Salzkammergut Echo, die ab 10. 11. 1978 in der Hobl Tenne weitergeführt wurden.

1981 im November bei der Faschingssitzung mit dabei die Ennstaler Spitzbuam, Martin Schmoller und Emil Zulehner. Durch das Programm führte Rudolf Kerschbaum.

Im November 1983 entfällt die alljährliche Faschingssitzung wegen Umbau in der Hobl Tenne. So feiert der if wie jedes Jahr nur auf der "Pfiff-Alm". Einige Vereinsmitglieder fuhren im Feber 1984 zum Welser Faschingsumzug.

Nach 2 Jahren Abwesenheit waren am Faschingsdienstag 1986 "Bader Jagerl" und seine "Gertraude" wieder beim Umzug dabei.

1987 kein Kinderfaschingsumzug der Bürgerkapelle mehr.

"Jakob Sisters" und "Sagscharten-Haufen-Blues-Band", die Vorgänger der "Verlorenen Söhne" werden ins Leben gerufen und sorgten im Fasching für Aufsehen.

Der Kinderumzug am Faschingsamstag wird vom if übernommenBei der Jahreshauptversammlung am 14. 05. 1989 erklärt sich Irmgard Fingerlos bereit eine Mädchengarde aufzustellen und zu betreuen.
Bei der Jahreshauptversammlung am 28. 04. 1991 trat der derzeit amtierende Präsident Günter Holzbauer in sein Amt. Franz DeBettin wurde zu Ehrenpräsidenten ernannt.

Erstmals beteiligte sich der Ischler Faschingsverein beim Ferienhit der Stadtgemeinde mit einer Mini-Playback-Show in der Hobl Tenne.

Schon 3 Jahre nach Aufstellung einer Mädchengarde konnte der Ischler Faschingsverein vom 20. Bis 22. März 1992 das BÖF-Gardeseminar ausrichten.
  Am 3. 7. 1993 wurde erstmals ein Faschingsgilden-Fußballturnier in Bad Ischl veranstaltet

Am Faschingsamstag 1994 fand im Kurhaus der 1. If Ball statt. Der Ischler Faschingsverein präsentiert sich im neuen Outfit.

1995 erhält Bad Ischl grünes Licht den Bundesverbandstag 1996 in Bad Ischl abzuhalten. Günter Holzbauer löst Karl Zahlberger als Bundeselferrat ab.

16. bis 19.05. 1996 Bundesverbandstag in Bad Ischl.

Teilnahme am großen Stadtfest-Umzug: if-Mitglieder, Garde und Nachwuchsgarde.

Im September wurde der Vertrag für das Vereinslokal des if unterzeichnet.

1999 Neugründung von "Mary´s Tanzhexen" einer weiteren Tanzgruppe, welche von Maria Krautgartner trainiert werden.

Auch Irmgard Fingerlos hat mittlerweile ca. 70 Mädchen ab 10 Jahren in 3 Gruppen zu betreuen.

Im Dezember 2000 brennt das Vereinshaus des Ischler Faschingvereins.
2015 erneut Bundesverbandstag in Bad Ischl und Teilnahme am Blumenkorso

2017 findet das Gardetreffen wieder in Bad Ischl statt. Präsident Günter Holzbauer

wird neuer Landespräsident  Oberösterreich des Bundes Österreichischer Faschingsgilden.